FE-REM / FE-SEM: JEOL JSM-6330 mit EDX

Feldemissions-Rasterelektronenmikroskop (FE-REM) mit SE-, BSE- und EDX-Detektoren


  • Von der Übersicht bis ins Detail
  • von 15facher bis 100.000facher Vergrößerung
  • Bildgebung und Elementaranalyse

Die Rasterelektronenmikroskopie (kurz REM bzw. engl. SEM) ist ein verbreitetes Verfahren zur Abbildung der Topographie von Festkörpern bei sehr hoher Schärfentiefe und Ortsauflösung.

Verwendung findet die Rasterelektronenmikroskopie bei der Inspektion und Untersuchung beliebiger Produktoberflächen und Oberflächenstrukturen. Es ist ein hilfreiches Werkzeug im Rahmen von Schadensanalysen, Fehleranalysen oder der Qualitätssicherung. Bruchuntersuchungen von metallischen Werkstoffen sind ebenso möglich, wie Schichtdickenmessungen aller Art, z.B. in der Dünnschichttechnologie.

Bei den meisten Geräten steht zusätzlich zur Bildgebung ein EDX-System zur Verfügung, mit dessen Hilfe Elementanalysen möglich sind.

Wir im HDZ Prüf- und Analyselabor Aachen betreiben ein hochauflösendes FE-REM mit EDX-System. Sehr hohe Vergrößerungen erlauben dadurch Analysen im Mikro- und Nanobereich. Schnelle und zeitnahe Analysen sind damit kein Problem.
Lesen Sie hier mehr darüber, warum wir ein FE-REM verwenden.

 

Im Raum Aachen, Köln, Jülich, Mönchengladbach und Düsseldorf sind wir damit Ihr kompetenter Partner für REM-Untersuchungen an Metallen (Stahl oder NE-Metalle), Kunststoffen, Gläsern, Keramiken, Pulvern und Partikeln.

Wir analysieren dabei Oberflächen oder mit einer entsprechenden Probenpräparation auch Werkstoffgefüge und nicht leitfähige Materialien.

HDZ Prüf- und Analyselabor Aachen

 

Master of Science
Georg von Richthofen




Über uns

Das HDZ Prüf- und Analyselabor Aachen unter der Leitung von Georg von Richthofen, M.Sc. ist Ihr kompetenter Partner für REM-Untersuchungen, Werkstoffanalytik und Materialanalysen im Raum Aachen, Köln, Mönchengladbach und bishin nach Düsseldorf und auch bundesweit.


Wir sind ehemals in Herzogenrath ansässig gewesen und waren dort unter "HDZ Herzogenrather Prüf- und Analyselabor GbR" bekannt. Im Jahr 2013 erfolgte unser Umzug nach Aachen, wo wir nun als "HDZ Prüf- und Analyselabor Aachen" firmiert sind.


Wir bieten Ihnen für eine Vielzahl von Materialien Untersuchungsmöglichkeiten an, egal ob es sich um Metalle (z.B. Stahl, NE-Metalle), Kunststoffe (z.B. Elastomere, Thermoplaste, Duroplaste), Gläser oder Keramiken, Pulver bzw. Partikel handelt. Unsere Analysewerkzeuge sind vielfältig, weshalb wir stets auf Ihre Bedürfnisse reagieren können.

Gern informieren wir Sie über unsere Laborausstattung und unseren Dienstleistungsumfang. Den Großteil unserer Methoden bieten wir als einzeln verfügbare Dienstleistungen im Rahmen unseres Auftragslabors an.

Welche Methode für Sie adäquat ist, lässt sich durch ein Gespräch ermitteln. Sprechen Sie uns an! Unsere Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.


Labor für Elektronenmikroskopie

Ein wichtiger Teil unseres Unternehmens stellt das Labor für Elektronenmikroskopie dar. Wir betreiben eigene Geräte und können so flexibel, zeitnah und effizient auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen reagieren. Durch unseren Standort in Aachen sind wir zudem bestens erreichbar. Gern dürfen Sie zum Beispiel bei den Untersuchungen am Rasterelektronenmikroskop (REM) teilnehmen und sich selbst ein Bild von unserer Qualität machen.

Folgende Geräte stehen uns zur Verfügung:

Labor für Oberflächenanalysen (Oberflächenanalytik)*

Die Untersuchung und Analyse einer Oberflächen benötigt spezielle Methoden, die u.a. besonders oberflächensensitiv sind. Wir haben uns auf solche Verfahren spezialisiert und wählen je nach Anforderung und Fragestellung einzelne Methoden oder eine Kombination von Analysewerkzeugen aus.

Zur Verfügung stehen uns folgende Verfahren:

Labor für Hochtemperaturkorrosion

Insbesondere für Materialentwicklungen und Werkstoffoptimierungen, aber auch für Legierungsentwicklung und zur Nachbildung von Schadensfällen kann es hilfreich sein, einen Prozeß im Labormaßstab nachzuahmen und die Einflüsse verschiedener Faktoren systematisch untersuchen zu können.

In unserem Labor für Hochtemperaturkorrosion sind Kompetenzen und Analytik für diese Aufgabenstellungen gebündelt. In Kombination mit dem Wissen aus den Bereichen Oberflächentechnik, Schichttechnik, Hochtemperaturkorrosion und Oxidationsverhalten von Werkstoffen werden im Labor für Hochtemperaturkorrosion für eine Vielzahl von Werkstoffen Lösungen erarbeitet.

Unter anderem stehen uns folgende Verfahren und Geräte zur Verfügung:

Materialprüfung bzw. Werkstoffprüfung

Zur Charakterisierung von Werkstoffen und zur Definition von Materialeigenschaften verwendet man genormte Kennwerte. Diese Kennwerte können z.B. mechanische, tribologische, elektrische oder optische Eigenschaften beschreiben.

  • Mechanische Kennwerte sind beispielsweise die Zähigkeit, Festigkeit oder Härte.
  • Physikalische Kennwerte wie beispielsweise die Schmelztemperatur oder Dichte.
  • Chemische Kennwerte und chemische Eigenschaften wie beispielsweise die Beständigkeit gegenüber Chemikalien (auch Säurebeständigkeit und Laugenbeständigkeit), Korrosionsbeständigkeit, Verhalten in salzhaltiger Umgebung, Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüsse, Antimikrobielle Wirkung, Brennbarkeit.
  • Elektrische Eigenschaften eines Werkstoffes sind bestimmbar zum Beispiel als Leitfähigkeit, Durchschlagfestigkeit und Oberflächenleitfähigkeit.
  • Tribologische Kennwerte sind beispielsweise die Reibzahl oder der Verschleißwiderstand.
  • Optische Eigenschaften werden unter anderem beschrieben durch den Brechungsindex, Reflexionsvermögen und Transparenz.

 

Uns stehen diverse Prüfverfahren zur Verfügung, die diese und weitere Materialeigenschaften nach gültigen Normen bestimmen. Gern informieren wir Sie über unser Angebotsumfang.

Metallographie

HDZ verfügt über alle gängigen
Präparationsmethoden im Haus
oder beim Partner*





AKTUELL:
Sie haben es eilig und benötigen dringend eine Material- oder Werkstoffuntersuchung oder eine Materialbestimmung?

Wir helfen Ihnen gern weiter.

 

Einige Fragestellungen benötigen schnelle Antworten. Sei es, um Ausfallzeiten zu minimieren oder um Fristen einhalten zu können. Wir stehen Ihnen auch bei dringende Anfragen zur Seite, denn Notfälle lassen sich nicht einplanen.


Da wir die meisten Analysemethoden bei uns im Haus haben, können wir auch kurzfristige Anliegen bearbeiten. Schreiben Sie uns eine eMail, nutzen unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an (Tel.: +49(0)241 / 4121 0731).

Und gern beraten wir Sie, wenn Sie nicht genau wissen, welche Methode für Sie relevant wäre.




Unser Leistungsumfang

Eine Auflistung unserer materialwissenschaftlichen Dienstleistungen finden Sie hier.

Beispiele unserer täglichen Arbeit

Die Vielfältigkeit unserer Arbeit spiegelt sich in unserem Portfolio wieder. Einige Beispiele unserer Arbeit möchten wir Ihnen auch bildlich vorstellen. Diese finden Sie nun in der Rubrik "Service".

Hier geht es weiter >>

REM-Aufnahme (Topographiekontrast) von Graphitlagen
REM-Aufnahme (Topographiekontrast) von Graphitlagen
Verklebung eines LED-Chip auf dem Reflektor
Verklebung eines LED-Chip auf dem Reflektor
Lunkersystem im Edelstahl
Lunkersystem im Edelstahl
Bruchfläche eines Stahls
Bruchfläche eines Stahls
Bruchfläche eines hartstoffbeschichteten Werkzeugs
Bruchfläche eines hartstoffbeschichteten Werkzeugs
Zeilige Ausscheidung im Edelstahl
Zeilige Ausscheidung im Edelstahl

(*) teilweise in Zusammenarbeit mit unseren F&E-Partnern an der RWTH Aachen, am Forschungszentrum Jülich, der Bergakademie TU Freiberg und weitere.