Kenndaten zur Untersuchung

Material:

  • Graphittiegel für Hochtemperaturprozesse und für reine und hochreine Schmelzen.

 

Methode(n):

  • Brucherzeugung
  • REM-Untersuchung und REM-EDX-Analysen an 'frischen' Bruchflächen
  • Querschliffpräparation
  • REM-Untersuchung und REM-EDX-Analysen der Querschliffe

 

Ziel der Untersuchung:

  • Charakterisierung der geschädigten Tiegel
  • Untersuchung auf Werkstofffehler oder sonstige erkennbare Schädigungen.
  • vergleichende Untersuchung von defekten und intakten Tiegeln und Bewertung einer möglichen Infiltration des Tiegelmaterials durch die Schmelze.

 

Mögliche Bestandteile der Untersuchung:

  • REM-Untersuchung der gebrochenen Tiegel im Bereich des Bruches
  • REM-Untersuchung der gebrochenen Tiegel in scheinbar intakten Bereichen
  • vergleichende Untersuchung von defekten und intakten Tiegeln (auch am Querschliff)
  • Auswertung und Berichterstellung

Galerie und Untersuchungsbeispiele

Untersuchung eines gebrochenen Graphittiegel (REM und ESMA)

  • Graphittiegel zum Aufschmelzen reiner Schmelzen war geborsten/gebrochen. Es trat lokal Schmelze aus.
  • Untersucht wurden die Bruchflächen verschiedener Proben mit Blick auf deren Charakteristika und mögliche Werkstofffehler.
  • Verglichen wurden die Ergebnisse der gebrochenen Tiegel mit intakten Tiegeln.
Bruch eines Graphittiegels
Bruch eines Graphittiegels
Bruch eines Graphittiegels
Bruch eines Graphittiegels

relevante Stichworte zu dieser Untersuchung

Abbildung, Bruch, Bruchfläche, Cross-Section, EDX-Analyse, Einblick, Graphit, Graphitlage, Graphittiegel, Hohlräume, Poren, Qualität, Querschliff, Querschnitt, REM-Aufnahmen, REM-Untersuchung, Risse, Schmelze, Schmelzaustritt, Schmelztiegel, Tiegel, Tiegelmaterial

weitere Informationen

Sollten Sie weitere Informationen zur Analyse von Sonderbauteilen benötigen, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Gern geben wir Ihnen Hilfestellungen oder unterbreiten Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Sprechen Sie uns bitte an! Sie erreichen uns per eMail (info@HDZ-Gruppe.de) oder telefonisch unter +49(0)241/4121 0731.