Kenndaten zur Untersuchung

Material:

  • Edelstahl, sogenannte Stähle "V2A" und "V4A"

 

Methode(n):

  • Gefügeanalyse
  • Schliffherstellung (Längs- oder Querschliff)
  • REM-Untersuchung und REM-EDX-Analysen

 

Ziel der Untersuchung:

  • Charakterisierung des Werkstoffes mit Augenmerk auf inneliegendes Material
  • Untersuchung auf Hohlräume (z.B. Lunker), sowie auf Anomalien des Gefüges, Einschlüsse und Ausscheidungen

 

Mögliche Bestandteile der Untersuchung:

  • Auswahl exemplarischer Proben
  • Erstellung von Schliffen (Querschnitte durch das Material)
  • Lichtmikroskopische Untersuchung mittels Auflichtmikroskop am Schliff
  • REM-Untersuchung der Schliffflächen
  • Auswertung und Berichterstellung

Galerie und Untersuchungsbeispiele


Gussfehler und Materialfehler: Lunker und Lunkersysteme

Als Lunker bezeichnet man einen Hohlraum im metallischen Körper, der bei der Erstarrung der Schmelze entstehen kann. Ursache dafür sind die unterschiedlichen Dichteverhältnisse von Schmelze und Festkörper bzw. dem Schrumpfungsvorgang bei der Erstarrung.

Vor allem größere Gußbauteile oder Brammen mit großen Dicken neigen dazu, ungleichmäßig abzukühlen, wobei vorwiegend Zentrum des Körpers höhere Temperaturen vorhanden sind und die Erstarrung dort relativ spät einsetzt. Ist die Hülle des Körpers bereits erstarrt, können Volumenänderungen nicht mehr kompensiert werden. Die innenliegende Schmelze erstarrt dann und hinterlässt Hohlräume, sogenannte Lunker.

Lunker und Lunkersysteme sind Gussfehler (Materialfehler) und können Ursache für ein Bauteilversagen sein. Einerseits reduzieren Lunker den effektiven Querschnitt, was sich bei massiven Bauteilen weniger auswirkt. Andererseits ist der Werkstoff mit zusammenhängenden Lunkern und Lunkersystemen anfällig für Korrosion. Auch Dichtigkeit und Druckbelastungen werden durch Lunker und Lunkersysteme beeinträchtigt.

Gussfehler im Edelstahl - Lunker
Gussfehler im Edelstahl - Lunker

relevante Stichworte zu dieser Untersuchung

Bauteilproblem, Bauteilversagen, EDX-Analyse, Edelstahl, Einblick, Guss, Hohlräume, Kerbschlagbiegeversuch, Längsschliff, Lunker, Lunkersystem, Materialproblem, Materialversagen, mechanische Kennwerte, Poren, Qualität, Querschliff, Querschnitt, REM-Aufnahmen, REM-Untersuchung, Risse, Stahlguss, Undichtigkeit, V2A, V4A Werkstoffproblem, Werkstoffversagen, Zugversuch

weitere Informationen

Sollten Sie weitere Informationen zur Charakterisierung von Stählen, Gussbauteilen oder Metallbauteilen benötigen, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Gern geben wir Ihnen Hilfestellungen oder unterbreiten Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Sprechen Sie uns bitte an! Sie erreichen uns per eMail (info@HDZ-Gruppe.de) oder telefonisch unter +49(0)241/4121 0731.