Galerie und Untersuchungsbeispiele

Sprödbruch eines Edelstahl-Bauteils (bei tiefer Temperatur)

  • Versagt ein Werkstoff schlagartig, spricht man von einem Sprödbruch. Der dabei entstehende Bruch bzw. die Bruchstruktur ist charakteristisch.
  • Ein intakter Edelstahl sollte sich im Normalfall duktil verformen lassen und einen Duktilbruch ausbilden (Verformungsbruch). Allerdings neigen Edelstähle bereits bei 20 °C und darunter zu einem spröden Verhalten.
  • Für die nachfolgenden Abbildungen wurde bei dem vorliegenden Bauteil ein Bruch herbeigeführt, wobei das Bauteil tiefen Temperaturen ausgesetzt wurde.
Bruch im Edelstahl (Sprödbruch)
Bruch im Edelstahl (Sprödbruch)
Bruch im Edelstahl (Sprödbruch)

weitere Informationen

Sollten Sie weitere Informationen zur Charakterisierung von Stählen, Gussbauteilen oder Metallbauteilen benötigen, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Gern geben wir Ihnen Hilfestellungen oder unterbreiten Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Sprechen Sie uns bitte an! Sie erreichen uns per eMail (info@HDZ-Gruppe.de) oder telefonisch unter +49(0)241/4121 0731.


Diese Seite ist W3C-kompatibel
Valid XHTML 1.0 Transitional