BSE-Modus - Materialkontrast mittels Rückstreuelektronen

Die Bildgebung im BSE-Modus gibt die mittlere Ordnungszahl des Materials wieder. Die folgenden Aufnahmen zeigen den Unterschied:

  • Links: SE-Aufnahme von Metallpartikel in Kohlenstoffmatrix
  • Rechts: BSE-Aufnahme von Metallpartikeln in Kohlenstoffmatrix

Unterschied zwischen Topographiekontrast (links) und Materialkontrast (rechts)

Beim Auftreffen von schnellen Elektronen auf Ihr Probenmaterial finden zahlreiche Wechselwirkungen statt. Eine davon ist die Ablenkung und Abbremsung der auftreffenden (Primär-)Elektronen. Die Primärelektronen werden durch das REM generiert und gebündelt auf Ihr Probenmaterial geschossen.

Treffen die Primärelektronen auf leichte Elemente, werden die Elektronen nur schwach abgelenkt und abgebremst. Zum Detektor gelangen dadurch nur wenige Rückstreuelektronen. Schwere Elemente in Ihrer Probe lenken und bremsen die Primärelektronen deutlich ab, wodurch mehr Rückstreuelektronen zum Detektor gelangen. Bereiche mit leichten Elementen erscheinen daher dunkel, Bereiche mit schweren Elementen erscheinen hell.

Wird der Elektronenstrahl über die Oberfläche gerastert, kann über die Anzahl der Rückstreuelektronen im Detektor ein Bild der Materialverteilung entstehen. Auch ohne REM-EDX kann man auf diese Weise Informationen zur Probe erhalten. Elementanalysen sind mit dem Materialkontrast nicht möglich, wohl aber qualitative Aussagen.

Mit unserem hauseigenen Labor für Elektronenmikroskopie sind wir Ihr Partner für Werkstoffanalysen und Materialprüfung im Raum Aachen, Mönchengladbach, Köln und Düsseldorf, aber auch bundes- und europaweit.

Grundlagen, Begriffserklärung und Methodenbeschreibung zur Elektronenmikroskopie

Im Bereich der Materialkunde sind Elektronenmikroskope inzwischen nicht mehr weg zu denken. Bei vielen Fragestellungen ist vor allem die Rasterelektronenmikroskopie zum Standard geworden.

Wie man die Elektronenmikroskopie zu verstehen hat und welche Möglichkeiten diese Art der Analytik bietet, haben wir auf den folgenden Seiten näher beschrieben.

Stichwortverzeichnis

Im Bereich der Elektronenmikroskopie existieren einige Schlagworte in deutscher und englischer Sprache. Was sich hinter den jeweiligen Begriffen versteckt, haben wir aufgearbeitet und Ihnen zur Verfügung gestellt.

Wir bauen dieses Register ständig aus. Sollten Sie in der Zwischenzeit Fragen oder Anmerkungen haben, rufen Sie uns an (Telefon +49(0)241/4121-0731) oder schreiben Sie uns (per Mail an info@hdz-gruppe.de)!


Weitere Kategorien mit Methodenbeschreibungen, Lexikon und Begriffsverzeichnis sind:


Diese Seite ist W3C-kompatibel
Valid XHTML 1.0 Transitional